Fortbildungen

Anthroposophische Biografiearbeit

22. und 23. Mai 20
von 9:30-18:30
mit Bettina Henke

wir werden die traditionell psychotherapeutische Perspektive in Beziehung setzen mit der spirituellen Dimension der anthroposophischen Biografiearbeit und ihrer Bedeutung für das Verständnis von Schicksal, Krisen und Krankheit. Grundlegende biografische Gesetzmäßigkeiten und Fragestellungen werden Inhalt des Seminars sein. Die künstlerische Darstellung von Lebenspanoramen wird uns beschäftigen und der Einsatz von Timelines (Zeitlinien). Dabei werden wir uns in der Selbsterfahrung dem sogenannten Doppelstrom der Zeit inspirieren lassen. Unterschiedliche Wahrnehmungsperspektiven für den Blick auf die Biografie werden die Seminartage abrunden.

 

Gesprächsführung in der Kunsttherapie

19.-20.Juni 20 
jeweils von 9:30-18:30
Bettina Henke

Am Anfang der Begleitung, und unterwegs immer wieder, geht es darum mit der Klientin den Auftrag zu klären. Das wird in diesem Seminar immer wieder der Fokus sein. Wir werden verschiedene Gesprächshaltungen kennenlernen um zwischen Nähren, Spiegeln und Konfrontieren unterscheiden zu lernen. Die grundlegenden Fähigkeiten des aktiven Zuhörens und den Einsatz von Passing und Leading (Mich führen lassen und Führen) werden wir dafür üben.

!!! Bitte malt vorab ein Bild, das eure momentane Lebenssituation und eine Fragestellung/ein Problem das ihr habt zum Ausdruck bringt.

 

Kinder Entwicklung in der Kunsttherapie

21.und 22. August 20
jeweils von 9:30-18:30
Thekla Müller-Fleer

Einblick in das Berufsbild der Kunsttherapie mit Kindern. Die Entwicklung der Zeichensprache vom Urknäul zum Gegenständlichen, zu sehen im Zusammenhang mit der körperlichen,seelisch-geistigen Entwicklung desKindes im 1. Jahrsiebt. Die Entwicklung der plastischen Formensprache des Kindes am Beispiel von Tonarbeiten.

Falldarstellungen von kunsttherapeutischen Verläufen und Spotlight auf die basalen Sinne und deren Nachreifung in kunsttherapeutischen Aufgaben